Systemische Tieraufstellung

Systemische Tieraufstellung kann sowohl in Einzelsitzungen als auch in Form von Gruppenseminaren die Lösung für die Probleme zwischen Mensch und Tier darstellen.

Systemische Tieraufstellung, Mensch und Tier Beziehung

Da die gesunde Mensch-Tier-Beziehung ein wesentlicher Teil meines Lebens ist und mir auch immer mehr in Ausübung meiner beruflichen Tätigkeit begegnet, freue ich mich diese Leistung anzubieten! Die systemische Tieraufstellung rundet die Angebotsvielfalt am IFGE ideal ab. Sie ist eine besonders kraftvolle und in die Tiefe gehende Methode, die immer dann zu empfehlen ist, wenn die Beziehung zwischen Mensch und Tier belastet ist oder die zusätzlich zur veterinärmedizinischen Behandlung eingesetzt werden kann, wenn das Tier an (chronischen) Krankheiten leidet.   

Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass zwischen Ihnen und Ihrem Tier „irgendetwas steht“, das Sie nicht genau benennen oder greifen können. Oftmals haben meine KlientInnen vorab schon einiges versucht, doch trotz intensivem Training und Besuchen beim Tierflüsterer oder Katzenpsychologen möchte sich der gewünschte Erfolg nicht und nicht einstellen. Genau hier setzt die systemische Tieraufstellung an. In dieser Arbeit wird auf feinste Schwingungen geachtet, welche Tiere in besonderem Maße empfinden. 

Tiere wollen häufig Menschen auf ihre persönlichen Muster, Krankheiten oder Themen aufmerksam machen und nutzen dabei ihre Kommunikationsmöglichkeiten. Die systemische Tieraufstellung ist dabei eine ganzheitliche Methode, welche alles im Blick hat und darauf achtet, dass alles gesehen wird. Mir ist dabei wichtig zu erwähnen, dass Tiere immer in der Gegenwart leben. Auch wenn es bei den Vorbesitzern arm oder sehr krank war und vielleicht ein schweres Schicksal hatte, so ist es jetzt in Sicherheit und spürt, dass alles gut ist. 

Hinzu kommt, dass Tiere uns einen Schritt voraus sind, denn sie werten nicht. Auch ein Hund, der aus schwierigsten Verhältnissen stammt, kann seinem Vorbesitzer gegenüber innerlich recht loyal verbunden sein. Innere und unbewusste Vorwürfe, die wir Menschen oftmals gegenüber den Vorbesitzern der eigenen Haustiere haben, schaffen somit Spannungen zwischen unserem Tier und uns selbst. Das Tier verhält sich solange auffällig, bis diese Spannungen aufgelöst sind – erst danach kann Hundetraining erfolgreich beginnen. Unser Bedauern und unsere Aufregung über die Vergangenheit des Tiers bewirkt zudem, dass unser Haustier nicht erfassen kann, wohin die Emotionen gehören. Das kann dazu führen, dass etwa ein Hund meint, aggressives Verhalten sei von den neuen Besitzern verlangt. Ein solcher Hund spiegelt dann Ihre Wut und Aggression auf den Vorbesitzer wider.

Systemische Tieraufstellung, Mensch und Tier Beziehung
..mir passt was nicht...

Wiederum wird das Tier oft auch überfordert durch die Übertragung der Gefühle von Menschen auf ihre Tiere. Eine häufige Dynamik ist, dass Tiere als Kinderersatz gesehen werden oder ein verstorbenes Kind ersetzen müssen. Durch die systemische Tieraufstellung wird zwischen dem Mensch und dem Tier sozusagen gedolmetscht, um sowohl das Tier als auch den Besitzer zu entlasten.

 

Allgemeine Info

Systemische Tieraufstellung, Mensch und Tier Beziehung
...wir können daheim bleiben :)

Die Tiere müssen nicht mitgenommen werden, es reicht wenn die/der BesitzerIn dabei ist. Bei Familien mit Haustieren genügt eine Bezugsperson, es können aber auch mehrere Bezugspersonen dabei sein.

Das Anliegen soll sich klar um das Haustier drehen (Katze benützt das Katzenklo nicht, Hund zerbeißt alles, Vogel rupft sich, das Tier ist ständig krank, neues Tier kam dazu, erstes Kind wird erwartet, Trauer um ein verstorbenes Tier usw...).


Anwendungsgebiete

  • Katze benützt das Katzenklo nicht
  • Hund zerbeißt alles
  • Vogel rupft sich
  • das Tier ist ständig krank
  • neues Tier kam dazu
  • erstes Kind wird erwartet
  • Trauer um ein verstorbenes Tier
  • ...und vieles mehr

Tiere spiegeln uns sehr oft unsere Gefühle und aktuellen Themen wider.

Als treue Begleiter versuchen Sie uns so auf etwas aufmerksam zu machen.

Unsere geliebten Vierbeiner sind ein wichtiger Teil des Systems Familie.

Eine Systemische Tieraufstellung kann Einblicke und Lösungen möglich machen.



Kosten:

  • Teilnehmer mit eigenem Tieranliegen: 120,- (inkl. 20 % Mwst.)
  • Teilnehmender Beobachter: 50,- (inkl. 20 % Mwst.)

Bearbeitet werden 4 bis max. 5 Fälle, es können bis zu 12 Personen als StellvertreterInnen teilnehmen.

Mindestteilnehmerzahl: 6 / Höchstteilnehmerzahl: 15


Leitung:

Silvia Podlisca


Zahlungsbedingungen:

Um Ihnen den Platz verbindlich zu reservieren, sind nach Anmeldung die Seminarkosten 


Silvia Podlisca - Institut für ganzheitliches Erleben e.U./FN 395989m
Bank Austria
IBAN: AT42 1200 0007 4443 4259
BIC: BKAUATWW

zu überweisen. Bitte geben Sie als Verwendungszweck Tieraufstellung + Ihren Namen an.


Erst nach Zahlungseingang ist der Platz für Sie fix reserviert. Bei Absage bis zu 8 Wochen vor dem geplanten Ausbildungsbeginn entsteht keine Stornogebühr. Bei Absage bis 6 Wochen vor dem geplanten Beginn ist eine Stornogebühr von 50% der Seminargebühr zu bezahlen; danach die volle Lehrgangsgebühr und ein Vertragsrücktritt ist ausgeschlossen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Bei Krankheit seitens der Kursleitung kann es zu Terminverschiebungen oder Traineränderungen kommen.

Die Schweigepflicht bezüglich der Privatsphäre der KursteilnehmerInnen ist anzuerkennen. Etwaiger Zahlungsverzug wird dem gerichtlichen Mahnwesen zugeführt. Gerichtsstand ist das zuständige Gericht in Wien. Bei Abbruch oder Fernbleiben von Ausbildungen werden keine Kosten rückerstattet oder erlassen. In diesem Fall wird eine Gutschrift, welche für alle Angebote im Institut für ganzheitliches Erleben genützt werden kann, ausgestellt. Die Gutschrift ist nicht in bar ablösbar, jedoch übertragbar. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und eigenverantwortlich.

Hinweis: Bei Outdoor Veranstaltungen, Beratungsstunden im Freien mit und ohne Tiere, Tiergestützten Beratungsstunden in den Räumlichkeiten sowie Ausbildungsangebote mit Tieren, haftet das Institut für ganzheitliches Erleben (IFGE) Energetische Praxis – Silvia Podlisca e.U nicht für Verletzungen jeglicher Art - weder bei Mensch noch bei Tier.

Sie nehmen ebenfalls zur Kenntnis, dass die Aufstellung keine tiermedizinische Behandlung oder regelmäßiges Training bei Hunden ersetzt!