BLOG

Wir vereinen Intuition, Fachwissen, Gefühl und Erfolg!

Blog
Foto Woran glauben Sie? Vom Umgang mit Abschied, Verlust und Trauer

Woran glauben Sie? Vom Umgang mit Abschied, Verlust und Trauer

Der Umgang mit dem Sterben und dem Tod ist für die meisten Menschen kein leichter. Sowohl aus persönlicher Betroffenheit als auch aus kollektiv systemischer Sicht. Warum es wichtig sein kann, an etwas zu glauben, und warum es gerade in der Trauerbegleitung besonders gut ausgebildete psychologische Berater*innen braucht, erfahren Sie in unserem neuen Blog.
Foto Selbstfürsorge: Warum sie nie wichtiger war - gerade JETZT

Selbstfürsorge: Warum sie nie wichtiger war - gerade JETZT

Selbstfürsorge ist eine enorm wichtige Voraussetzung dafür, um gesund und handlungsfähig zu bleiben. Warum es gerade jetzt besonders wichtig ist, Selbstfürsorge zu üben und warum sie im ersten Schritt von wesentlich zentralerer Bedeutung ist als die „Selbstliebe“.
Foto Die Spuren der Angstrhetorik

Die Spuren der Angstrhetorik

Vom Krisenmanagement in die Krise? So oder so ähnlich könnten manche die vergangenen Monate empfunden haben. Was zu Beginn ein wesentlicher Beitrag zu unser aller Gesundheit war, hat im Laufe der Wochen tiefe Gräben hinterlassen.
Foto Verlust und Trauer - Das Leben danach

Verlust und Trauer - Das Leben danach

Jeder Mensch ist früher oder später mit einem schwerwiegenden Verlust konfrontiert - das beginnt im Kleinkindalter, wenn der Teddy oder die berühmte Schmusedecke verloren gehen, und erstreckt sich über Trennung und Scheidung bis hin zum Tod geliebter Menschen.
Foto Du bist ja nicht normal.

Du bist ja nicht normal.

Ein Satz, den fast jeder schon einmal zu hören bekommen hat, weil er sich anders verhält als der, der den Satz ausgesprochen hat. Muss man sich deshalb als „anormal“ fühlen, als Außenseiter, als Teil einer Randgruppe?
Foto Gelebte Gewalt: Taten - Täter - Prävention

Gelebte Gewalt: Taten - Täter - Prävention

527.692. Diese Zahl nennt die in Österreich im Jahr 2014 zur Anzeige gebrachten kriminellen Handlungen. Und obwohl die Zahl noch immer hoch ist, ist positiv zu vermerken, dass dies im Vergleich zu 2013 einen Rückgang von 3,4 % bedeutet.
Foto Jeder kann helfen - jede Hilfe zählt!

Jeder kann helfen - jede Hilfe zählt!

Mehr als 51 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht - so viele, wie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr. Gerade bei uns in Österreich ist, nicht zuletzt auf Grund der dramatischen Ereignisse der letzen Woche, das Thema einmal mehr in den medialen Mittelpunkt gerückt.

Instagram

Holen Sie sich schon jetzt unsere Tipps



Telefon Icon EMail Icon Instagram Icon Facebook Icon Newsletter Icon
Telefon Icon EMail Icon Instagram Icon Facebook Icon Newsletter Icon
Nach oben scrollen