Krisenberatung

NEUKUNDENAKTION im Sommer 2017: als Neukunde in den Monaten Juli und August Ihre Einzelsitzungen um jeweils 88,- € (statt 95,- €). 

Und mit einem Mal ist alles anders. Nichts ist mehr so, wie es vorher war. Plötzlich ist das gesamte Leben auf den Kopf gesellt. Und von jetzt auf gleich ist nicht mehr klar, wie es weitergehen kann.

Krisenberatung, Lebenskrisen, Lebenschance
Wenn man das Gefühl hat, dass nichts mehr geht..

Eine Krise kommt entweder plötzlich und völlig unerwartet auf uns zu – etwa durch Schicksalsschläge, wie den Tod einer nahestehenden Person, den Verlust des eigenen zu Hauses, die unerwartet ausgesprochene Kündigung oder tiefgreifende Erlebnisse wie Unfälle oder Übergriffe – oder aber sie schleicht sich langsam durch Dauerbelastungen in unseren Alltag ein, ohne dass wir sie kommen sehen bzw. wahrhaben wollten. Bewältigt der Mensch Krisen nicht bewusst, können diese unbemerkt chronisch werden, was letztlich über erhöhte Suchtgefährdung bis hin zu körperlichen Krankheiten führen kann. Gelegentlich wird eine Krise auch dadurch ausgelöst, dass man zu lange die eigenen Grenzen missachtet oder sich etwas zu Schulden kommen hat lassen. Gerade in diesen selbst ausgelösten Krisen empfindet der Klient oder die Klientin gelegentlich ein Gefühl von Scham, welches verhindert, dass Hilfe in Anspruch genommen wird. Hier ist deutlich hervorzuheben, dass in der psychologischen Beratung weder kritisiert noch bewertet wird, sondern in offener und freundlicher Atmosphäre betrachtet wird, was für die KlientInnen nun hilfreich sein kann. Manchmal können auch Erlebnisse aus der Vergangenheit, denen wir keine Bedeutung beigemessen oder die wir gar vergessen haben, plötzlich in uns auftauchen und als völlig unvorhergesehene Krise unser gesamtes Gefühlsleben auf den Kopf stellen.

Eine Krise gleich welcher Art bedeutet für die Betroffenen zunächst einmal, das Gefühl der Überforderung zu erleben. Häufig geht diese Überforderung mit Emotionen wie Angst, Verzweiflung und Not einher. Eine Krise kann also dazu führen, dass wir uns ängstlich, panisch und völlig ohnmächtig fühlen. In vielen Fällen sorgen diese Gefühle dafür, dass Menschen erstarren und sich der Situation absolut ausgeliefert fühlen. Psychologische Beratung hilft dabei, in diesen ausweglos scheinenden Situationen wieder handlungsfähig zu werden und persönliche Krisen meistern zu können.

 

Mit jeder bewältigten Krise haben Sie eine wichtige Bewältigungsstrategie in Ihr Leben integriert.

Lebenskrisen sind also auch immer eine Lebenschance! Gleichzeitig können Krisen ein Wendepunkt zu intensiver Wandlung und zu innerem Wachstum sein. Das Gefühl, eine schwierige Lebenssituation zu meistern, erfüllt uns mit Stolz und Zufriedenheit. Die Kraftlosigkeit wird zur Kraft, die Hoffnungslosigkeit weicht und langsam wird klar, welche Schritte notwendig sind, um die Krise komplett zu bewältigen. Es ist, als würden die Lebensgeister völlig neu erwachen und Sie die Kraft finden, von der Ohnmacht in die Macht zu kommen, um etwas zu MACHEN.Das Erlebnis einer Krise macht uns bewusst, dass etwas getan werden muss. Wir sollten ein solches Tief als natürliche Warnreaktion betrachten. Sehen Sie Ihre Krise nicht als persönliches Versagen, sondern als Chance für eine Neugestaltung!

Mittlerweile kommen in der Krisenberatung – wenn gewünscht – auch immer wieder meine assistierenden Beratungshunde und -katzen zum Einsatz. Speziell von KlientInnen in Akutkrisen wird die tiergestützte psychologische Beratung besonders geschätzt, da in der Arbeit mit Tieren deutlich spürbar ist, wie sie zur Entspannung der KlientInnen beitragen. Katzen beruhigen und senken den Puls, das Streicheln von Tieren im Allgemeinen mildert die eigene Aufregung und fördert die Beruhigung Ihrer aufwühlenden Emotionen. Durch die Hunde entsteht bei den meisten KlientInnen das Gefühl, dass die Situation bewacht wird und somit nichts mehr passieren kann. 

Eine Atmosphäre der Sicherheit und des Trostes entsteht also schon alleine durch die bloße Anwesenheit der Tiere. Durch eine ruhige, vertrauensvolle und gelassene Stimmung in der tiergestützten Beratung können Sie realisieren und begreifen, was passiert ist. Ihre persönliche Neuorientierung gelingt dadurch zumeist schneller und auch einfacher. Hunde werden mittlerweile sogar in der Bewältigung von posttraumatischen Belastungsstörungen eingesetzt. Gleichzeitig erleben KlientInnen durch die oftmals recht amüsanten Verhaltensweisen vor allem der Katzen, dass es auch noch Platz für Leichtigkeit und Heiterkeit im eigenen Leben geben darf. Dadurch fördern die Tiere Ihre Zuversicht, aus Ihrer Krise eine Lebenschance werden zu lassen.

Ich begleite meine KlientInnen schon langjährig u.a. im Falle von Krisen und in Situationen, aus denen kein Ausweg möglich scheint. Sie bekommen bei mir Zeit und Raum, um in Ihrem Tempo über die Dinge zu sprechen, die Ihnen am Herzen liegen.


Ein geschützter Rahmen mit viel Zeit -

bis eine neue Perspektive erblühen kann.

Ich bin für Sie da.


Beratung mit tierischer Unterstützung oder ohne? -  Sie können frei entscheiden!

Hier finden Sie Informationen zur tiergestützte psychologische Beratung.

 

Unser Institut teilt sich in eine komplett tierfreie Zone, in der unsere Selbsterfahrungsangebote ohne tierische Begleitung stattfinden sowie in einen Bereich, in dem sich unsere Institutstiere aufhalten.  


Beratungsraum
Beratungsraum