Vertiefung in die Täterarbeit

Vertiefende und hilfreiche Informationen in der Arbeit mit TäterInnen. Um mit TäternInnen erfolgreich arbeiten zu können braucht es besondere Klarheit, Fachwissen und Empathie. Hier gehen wir speziell auf die Frage ein WIE und WANN kann "Täterenergie" entstehen und wie kann der Täter die Täterin nachreifen um Verantwortung für die Tat zu übernehmen. Die schmerzhafte Erkenntnis der Täterschaft ist immer auch ein "Herauslösen" aus der Opferhaltung.

 

Inhalte

  • Tätergruppen
  • Sadistische und nicht sadistische Täter
  • Die Entstehung unterschiedlicher Opfer- und Täterintrojekte
  • Besonderheit Stalking
  • Störungen in der psychosexuelle Entwicklung
  • Arbeiten in div. psychosexuellen Entwicklungsstufen
  • Grundlegenden Techniken in der Ego-State-Therapie/Beratung
  • Eigene Haltung in der Täterberatung

Termin: 25.11.2017

 

Die Kosten betragen  € 190,- pro Person uns sind sofort nach Anmeldung zu bezahlen. Seminarzeiten: 09:00 bis 18:00 Uhr. Es gelten die am IFGE üblichen AGB.

 

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Bestätigung über fachliche Fortbildung.
Diese wird für die gesetzlich vorgeschrieben Weiterbildung der Lebensberater anerkannt.


Anmeldung

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du den AGB zu. Die Widerrufsbelehrung wurde gelesen und akzeptiert.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

In den Unterrichtsräumlichkeiten halten sich die Institutskatzen während des Unterrichts auf, in den Pausen fallweise die Institutshunde