Allgemeine Geschäftsbedingungen

Institut für ganzheitliches Erleben (IFGE), Energetische Praxis - Silvia Podlisca e.U.

Einzelstunden werden am Ende der Stunde in bar per Bankomat oder Kreditkarte bezahlt.

Einzelstunden müssen mind. 48 Stunden vorher telefonisch oder per E-Mail abgesagt werden. Anderenfalls werden diese voll verrechnet.

Bei Outdoor Veranstaltungen, Beratungsstunden im Freien mit und ohne Tiere, Tiergestützten Beratungsstunden in den Räumlichkeiten sowie Ausbildungsangebote mit Tieren, haftet das Institut für ganzheitliches Erleben (IFGE) Energetische Praxis – Silvia Podlisca e.U nicht für Verletzungen jeglicher Art - weder bei Mensch noch bei Tier. Die Institutskatzen halten sich bei Veranstaltungen im Unterrichts-/Seminarraum auf.

Ich möchte darauf hinweisen, dass meine Arbeit keine psychotherapeutische ist oder eine medizinische Behandlung ersetzt. Alle Angebote unterliegen strengster Vertraulichkeit!

Seminargebühren sind nach Anmeldung auf das Konto:

Silvia Podlisca - Institut für ganzheitliches Erleben e.U. / FN 395989m

Bank Austria /IBAN: AT42 1200 0007 4443 4259 / BIC: BKAUATWW / Bank Austria

zu überweisen.


Nach Vereinbarung Ratenzahlung möglich. Bei Absage bis zu 8 Wochen vor Seminar-/Lehrgangsbeginn entsteht keine Stornogebühr. Bei Absage bis 6 Wochen vor Beginn ist 50 % Stornogebühr zu bezahlen; danach die volle Seminar-/Lehrgangsgebühr.

Die AGBs der Ausbildungs- und Firmenangebote finden Sie unter dem jeweiligen Angebot. Zusätzlich gelten folgende Vereinbarungen:

- Durch Anfragen, Anmeldung, Beauftragung bzw. Terminvereinbarung stimmen Sie den allgemeinen Zahlungs- und Stornobedingungen des jeweiligen Angebots sowie den AGBs zu.
- Durch Anfragen, Anmeldung, Beauftragung bzw. Terminvereinbarung stimmen Sie zu, auf der angegebenen E-Mail adresse E-Mails zu empfangen, dass E-Mails ausgedruckt und gespeichern werden können.
-Durch Anmeldung, Beauftragung bzw. Terminvereinbarung stimmen Sie der Zahlungsverpflichtung zu.

Gerichtsstand ist das zuständige Gericht in Wien.


Widerrufsbelehrung

Für Anmeldung per E-Mail informiere ich Sie wie folgt:


1. Die Eigenschaften der Dienstleistung

entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Angebot für welches Sie sich angemeldet haben.

2. Ihr Vertragspartner:


Institut für ganzheitliches Erleben (IFGE) Energetische Praxis – Silvia Podlisca e.U., Mariahilferstraße 76/4/39, 1070 Wien, Tel: 0676 610 89 36, E-Mail: silvia.podlisca@ifge.at



3. Gesamtpreis/Preisgestaltung

entnehmen Sie bitte dem jweiligen Angebot für welches Sie sich angemeldet haben.



4. Datum der Dienstleistungserbringung

entnehmen Sie bitte dem jweiligen Angebot für welches Sie sich angemeldet haben.



5. Dauer des Vertrags

entnehmen Sie bitte dem jweiligen Angebot für welches Sie sich angemeldet haben.



6.Vertragsrücktritt

Sie können binnen 14 Tagen nach Vertragsschluss vom Vertrag zurücktreten. Bitte verwenden Sie dafür das angeführte Formular und übermitteln Sie mir dieses per E-Mail an silvia.podlisca@ifge.at


7. Bei einem Rücktritt vom Vertrag sind jedenfalls bereits konsumierte Einheiten zu bezahlen


8. Darüber hinaus gelten meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen


AGB - SystemDimensionsbrett®

von Silvia Podlisca

Mariahilfer Straße 76/4/39

1070 Wien


im Folgenden Verkäufer genannt


Stand: 12/2011
§ 1 Vertragspartner, Anwendungsbereich

Alle Lieferungen und Leistungen, die der Verkäufer für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichenden Regelungen wird widersprochen. Sämtliche Kommunikation im Rahmen der für den Vertrag relevanten Erklärungen findet in deutscher Sprache statt.


§ 2 Vertragsschluss

Die Angebote auf den Internetseiten stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Waren zu bestellen.
Durch die Bestellung der gewünschten Waren durch Ausfüllen und Absenden des Onlineformulars im Internet, mittels E-Mail, per Telefax, per Telefon oder postalisch gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Mit Absendung der Bestellung an den Verkäufer versichert der Kunde unbeschränkt geschäftsfähig zu sein. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet das Angebot des Kunden anzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Kunden stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar.
Sollte die Auftragsbestätigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung von dem Verkäufer Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen ist der Verkäufer berechtigt die Erklärung wegen Irrtums anzufechten, wobei der Verkäufer die Beweislast bzgl. des Irrtums obliegt. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.
Der Verkäufer ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von sieben Kalendertagen mit Zusendung einer Auftragsbestätigung oder Zusendung der bestellten Ware anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt durch Übermittlung einer E-Mail. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt.


§ 3 Preise

Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.
Für Verpackung und Versand (Versandkosten) der Lieferung innerhalb Österreichs werden die Kosten gesondert berechnet. Die Höhe der Verpackungs-, Versand- und Versicherungskosten sind unter der Tabelle "Versandkosten" zusammengefasst. Versendungen ins Ausland sind derzeit nicht möglich.
Bei Bestellung per Nachnahme werden zusätzlich separate Nachnahmegebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren ergibt sich gleichfalls aus der Rubrik "Versandkosten".
Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur innerhalb Österreichs und nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten von dem Verkäufer werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.


§ 4 Zahlungsbedingungen / Rücktrittsvorbehalt

Zahlungen erfolgen per Sofortüberweisung, per Vorkasse (Banküberweisung im Voraus).
Bestellungen auf Rechnung sind stets sofort zur Zahlung fällig. Alle Zahlungen erfolgen rein netto, ohne Skonti und ohne sonstige Abzüge.
Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe und in vollem Umfang an den Verkäufer zu entrichten, unabhängig der Zahlungsweise. Abzüge von Transaktionsgebühren und ähnliches, die beispielsweise bei Begleichung durch internationale Banken entstehen, werden vom Verkäufer nicht akzeptiert.


§ 5 Widerrufsrecht (Widerrufsbelehrung)

Es wird ausdrücklich auf das Widerrufsrecht des Kunden hingewiesen und hierbei ausdrücklich auf die separate Belehrung über das Widerrufsrecht verwiesen.

Widerrufsbelehrung

Rückgaberecht

Der Käufer kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von sieben Tagen in der Originalverpackung durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf Kosten und Gefahr des Käufers. Das Rückgaberecht gilt nicht für Waren / Einkäufe, welche für den Wiederverkauft bestimmt sind und / oder bei gewerblichen Kunden, bzw. eigens für Sie angefertigt oder separat bestellt / produziert wurden. Unfreie Rücksendungen grundsätzlich werden nicht angenommen.

Rückgabefolgen

Es wird ferner ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im Falle eines wirksamen Widerrufes die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Vorteil durch Gebrauch der Ware) herauszugeben sind. Kann die empfangene Leistung oder Nutzung nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt bzw. herausgegeben werden, kann Wertersatz verlangt werden. Für die Verschlechterung der Sache muss Wertersatz nur geleistet werden, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

§ 6 Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse.
Soweit der Kunde Vorkasse wählt, wird die Ware bei Vertragsannahme für den Kunden reserviert aber erst nach dem Eingang des Geldbetrages auf dem Konto versandt. Der Kunde wird daher gebeten dies bei seiner Bestellung zu berücksichtigen und die vereinbarte Vorkasse rechtzeitig zur Anweisung zu bringen.
Die Verfügbarkeit der Waren und deren Versandzeitpunkt ergeben sich aus dem elektronischen Katalog. Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass der Verkäufer selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird; es gelten die folgenden Absätze.
Die Lieferungen erfolgen stets solange der Vorrat reicht. Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitiger Disposition nicht verfügbar sein, wird der Verkäufer dem Kunden anstatt des bestellten Produkts ein in Qualität und Preis gleichwertiges Produkt anbieten, zu dessen Abnahme dieser nicht verpflichtet ist oder vom Vertrag zurücktreten. Hierbei wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und dem Kunden im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten.
Soweit der Verkäufer, aus Gründen, die sie zu vertreten hat, in Lieferverzug gerät oder eine Lieferung unmöglich wird, und dies nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, wird die Haftung für Schäden ausgeschlossen. Weitergehende Ansprüche des Kunden bleiben vorbehalten.
Beruhen Verzögerungen der Lieferung auf Gründen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, u. a.) wird die Frist angemessen verlängert. Der Kunde wird hiervon unverzüglich unterrichtet. Dauern die Ursachen der Verzögerung länger als vier Wochen nach Vertragsschluss an, ist jede Partei berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten.
Die Lieferung erfolgt gegen eine Verpackungs- und Versandkostenpauschale (§ 3 Abs. 2), deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.


§ 7 Transportschäden
Werden Produkte und Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Kunde gebeten diese bitte sofort beim Zulieferer zu reklamieren und mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.
Vor Eigentumsübertragung ist eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung des Verkäufers nicht zulässig.


§ 9 Gewährleistung

Die Ansprüche des Kunden gegen den Verkäufer bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt derzeit zwei Jahre.
Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden, bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen den Verkäufer. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.
Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, so verjähren seine Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware.


§ 10 Eigenschaften des Liefergegenstandes

Das Systemdimensionsbrett ist eine relativ zerbrechliche Ware, der Käufer hat daher insbesondere seine physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Gegebenenfalls hat er fachgerechten Rat einzuholen und kann erwartet werden, dass die Vorschriften über die Behandlung des Liefergegenstandes (z.B. Gebrauchs- oder Pflegeanleitung), die erforderliche Wartung und sonstige gegebene Hinweise zu beachten und einzuhalten sind.

§ 11 Haftung

Produkthaftungsansprüche, die aus anderen Bestimmungen als dem Produkthaftungsgesetz abgeleitet werden könnten, werden ausgeschlossen.

§ 12 Aufrechnungsverbot

Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen Zahlungsansprüche aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungsansprüchen von dem Verkäufer Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mangelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.


§ 13 Datenschutz

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Datenschutzgesetzes (DSG).

§ 14 Unwirksame Klauseln, Gerichtsstand

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Wien ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.


§ 15 Geltendes Recht

Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt österreichisches Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.