Ausbildung: Tiergestützte psychologische Beratung & systemische Tieraufstellung

Wir vereinen Intuition, Fachwissen, Gefühl und Erfolg!

icon zitat
Hunde in der psychologischen Beratung eignen sich besonders gut, da diese sowohl in der Praxis wie in der freien Natur eingesetzt werden können. Am IFGE lernen Sie WIE sie ihren eigenen Hund oder auch den Hund von Kunden\*innen zieldienlich einsetzen.

Bei dieser Fortbildung werden die Berater*innen ausgebildet, Hunde und Katzen in die psychologische Beratung, beziehungsweise in den Berufsalltag des Quellberufes (Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen…), zu integrieren.

Das bedeutet, dass Sie lernen, WIE sie die besonderen Wirkungen von anwesenden Tieren in Ihre Arbeit einfließen lassen können. Im Zuge der Fortbildung erfahren Sie, wie Sie beispielsweise Ihre eigenen Vierbeiner in der freien Praxis für Interventionen situativ bestmöglich einsetzen.

Silvia Podlisca


icon info tuerkis

Telefon Icon EMail Icon Instagram Icon Facebook Icon
Telefon Icon EMail Icon Instagram Icon Facebook Icon
Nach oben scrollen