Historische, politische u. gesellschaftliche Aspekte in der Beratung

Auf den Spuren der Vergangenheit – die Gegenwart verstehen

"Nur wer die Vergangenheit kennt – ohne zu urteilen –, kann systemisch erfolgreich arbeiten." – Silvia Podlisca


Wir vereinen Intuition, Fachwissen, Gefühl und Erfolg!


Über historische und gesellschaftliche Entwicklungen Bescheid zu wissen, ist ein wesentlicher Aspekt in der psychologischen Beratung. Vor allem dann, wenn sich BeraterInnen schwerpunktmäßig für systemische Beratung entschieden haben.

 

Das Seminar "Auf den Spuren der Vergangenheit – die Gegenwart verstehen" vermittelt historische, politische und gesellschaftliche Aspekte als Grundlage der psychologischen Beratung. Diese Kenntnis ist in der Beratung ein nicht zu unterschätzender Aspekt, da sie Verständnis für die Lebenssituation der Menschen und für ihre Beweggründe liefert, welche uns aus heutiger Sicht (und aus den Erfahrungen der Zeit, in der wir leben) auf den ersten Blick vielleicht unverständlich erscheinen mögen. Erst durch das Verstehen der Hintergründe und ihrer Zusammenhänge wird das Nachvollziehen bestimmter Handlungen möglich. Beobachtungen haben immer wieder gezeigt, wie fehlendes Wissen über historische, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge erfolgreiche Aufstellungen verhindert.

 

Die Inhalte des Wochenendkurses bestehen u. a. aus der Erläuterung humanistischer Zugänge in der psychosozialen Beratung, umfangreichem Wissen über den Ersten und Zweiten Weltkrieg, Massenverfolgung und Genoziden sowie aus verschiedenen Erziehungsstilen. Ebenfalls wird ein guter Überblick über die Weltreligionen geboten. Das gesamte Seminar wird immer auch unter dem systemischen Blickwinkel betrachtet und die klassischen "systemischen Lösungssätze" werden in ihrer Herkunft und Wirkungsweise erklärt sowie verständlich gemacht.


Seminarinhalte

  • Humanistische Zugänge in der psychosozialen Beratung
  • Zerfall der Monarchie
  • Erster und Zweiter Weltkrieg (Wiederaufbau, Generation ohne Männer ….)
  • Massenverfolgung und Genozide
  • Überblick über die Weltreligionen
  • Emanzipationsbewegung und Freiheitskämpfe
  • Erziehung: zwischen autoritär und laissez-faire
  • Versöhnung durch Verständnis

Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Bestätigung über fachliche FortbildungDiese wird für die gesetzlich vorgeschrieben Weiterbildung der LebensberaterInnen anerkannt.


Seminarzeiten:

Ein Wochenende (Freitag, Samstag und Sonntag) mit max. 14 TeilnehmerInnen

Freitag von 14:00 bis 20:00 Uhr, Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr.


Zugangsvoraussetzungen

  • Dipl. Lebens- und Sozialberater/in
  • Lebens- und Sozialberater/in in Ausbildung
  • Interessierte SozialarbeiterInnen, BetreuerInnen, PsychologInnen, PädagogInnen, Trainer, Coaches, EnergetikerInnen mit Erfahrung in der Gesprächsführung usw.
  • privates Interesse

Termin

12. - 14.07.2019

Leitung: Silvia Podlisca und Dr. Dieter Schmutzer                              

 

Für weitere Fragen und Informationen steht Fr. Podlisca Ihnen unter +43 676 61089 36  gerne zur Verfügung. Hier Anmelden

 

In den Kursräumen in Wien halten sich die Institutskatzen auf.



Kosten (inkl. MwSt.):

  • Einmalzahlung: € 390,-

In den Kosten inbegriffen ist auch der Erhalt umfassender Skripten. Weiters werden an den Seminartagen in den Pausen gratis Brot, Aufstriche, Obst, Gemüse und sowie Kuchen & Süßes angeboten.


Zahlungsbedingungen

Um Ihnen den Platz verbindlich zu reservieren, ist nach Anmeldung der Kursbetrag sofort  auf das Konto:

Silvia Podlisca - Institut für ganzheitliches Erleben e.U./FN 395989m
Kontonr. 744 434 259
BlZ 12000
Bank Austria
IBAN: AT42 1200 0007 4443 4259
BIC: BKAUATWW

zu überweisen. Bitte geben Sie als Verwendungszweck Ausbildung: "Politik Seminar" + Ihren Namen an.


Erst nach Zahlungseingang ist der Platz für Sie fix reserviert. Bei Absage bis zu 8 Wochen vor Seminarbeginn entsteht keine Stornogebühr. Bei Absage bis 6 Wochen vor Beginn ist 50 % Stornogebühr zu bezahlen; danach die volle Seminargebühr und ein Vertragsrücktritt ist ausgeschlossen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Ausbildung ist nur komplett zu buchen. Bei Abbruch oder Fernbleiben der Ausbildung werden keine Kosten rückerstattet oder erlassen. Bei Krankheit seitens der Kursleitung kann es zu Terminverschiebungen oder Traineränderungen kommen. Die Schweigepflicht bezüglich der Privatsphäre der KursteilnehmerInnen ist anzuerkennen.


Räumlichkeiten des IFGE