Erste Hilfe und Körpersprache bei Hunden

Soforthilfe - bei Akutsituationen richtig reagieren

Der Kurs gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Erste Hilfe für Tiere, Soforthilfe für Tiere

Ziel des Kurses ist es, dass die Kursteilnehmer in Notfallsituationen Ruhe bewahren und abschätzen lernen, wie rasch eine tierärztliche Behandlung notwendig ist.

 

Durch richtige Sofortmaßnahmen können Sie ihrem Tier helfen, Schmerzen lindern und vielleicht sogar das Leben retten. Unser Seminar „Erste Hilfe und Körpersprache“ soll Sicherheit geben, wie man in Gefahrensituationen sachkundig reagiert. Durch erkennen "lesen" der Körpersprache der Hunde, lassen sich viele Begegnungen friedlich lösen sodass es zu keinen gefährliche Situationen zwischen Hunden kommen muss. Viele Notfälle sind vermeidbar, sollte es doch dazu kommen ist es wichtig Ruhe zu bewahren und durch eine gute Vorbereitung rasch, RICHTIG helfen - wie beim Menschen sind auch für unsere Vierbeiner oft gerade die ersten Minuten bei der Ersten Hilfe entscheidend.

 

Mit den richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen wird die bestmögliche Voraussetzung für eine erfolgreiche anschließende tierärztliche Behandlung geschaffen.

 

Aufbau: im Wechsel: 2 Stunden Theorie / 2 Std. Üben: zur praktischen Anwendung des Gelernten hinsichtlich Gefahrenquellen, Wiederbelebungs-Maßnahmen, Wundversorgung u.ä. stehen - neben einem Modell - mit einem geduldigen und ausbildungs-erprobten Auftreten auch die beiden „Instituts-Hunde“ Pluto und Sally zur Verfügung.

 

Für die Anmeldung folgen Sie diesem LINK! 


Unser Hauptreferent - Dr. Josef Ferber



Theoretischer Teil

  • Beurteilung der Normalwerte
  • Gefahrenquellen
  • Verhalten des Tierbesitzers bei einem Unfall
  • ABC der Wiederbelebung
  • Wundversorgung, wann und wie schnell muss ein Tierarzt aufgesucht werden
  • verschiedene Notfälle (Hitzschlag, Geburt, Krampfanfälle,…)
  • Gefahren für den/die Helfer/in, wichtige Ratschläge bei Bissverletzungen, die Rechtslage (wer muss helfen, wer muss zahlen…)
  • Körpersprache und Signale der Hunde erkennen lernen und richtig reagieren

Praktischer Teil

  • Herz abhören
  • Puls fühlen
  • Temperatur messen
  • Atmung beurteilen
  • Untersuchung von Ohren, Augen, Zähnen, Gelenken
  • Wie halte ich das Tier richtig?
  • Wundversorgung und Verbände
  • Wiederbelebungsmaßnahmen (Beatmung, Herzdruckmassage)

Wir vereinen Intuition, Fachwissen, Gefühl und Erfolg!

Leitung: Dr. Ferber Josef (Sa. u. So.) und Silvia Podlisca (Fr.)


Termin

19.05. - 21.05.2017

  • Freitag von 14:00 bis 20:00 Uhr
  • Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr
  • Sonntag von 09:00 bis 16:00 Uhr

Aufbau: im Wechsel: 2 Stunden Theorie / 2 Std. Üben

Für die Anmeldung folgen Sie diesem LINK! 


Zugangsvoraussetzungen

Dieses Seminar ist für alle Interessierten offen!


Kosten / Seminarzeiten

€ 290,- inkl. Skripten


Zahlungsbedingungen

Seminargebühren sind nach Anmeldung auf das Konto:

 

Silvia Podlisca - Institut für ganzheitliches Erleben e.U./FN 395989m
Kontonr. 744 434 259
BlZ 12000
Bank Austria
IBAN: AT42 1200 0007 4443 4259
BIC: BKAUATWW zu überweisen.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Erste Hilfe Tiere + Ihren Namen an. Erst nach Zahlungseingang ist der Platz für Sie fix reserviert.

 

Bei Absage bis zu 8 Wochen vor Seminar-/Lehrgangsbeginn entsteht keine Stornogebühr. Bei Absage bis 6 Wochen vor Beginn ist 50 % Stornogebühr zu bezahlen; danach die volle Seminar-/Lehrgangsgebühr und ein Vertragsrücktritt ist ausgeschlossen..


Allgemeine Geschäftsbedinungen

Bei Krankheit seitens der Kursleitung kann es zu Terminverschiebungen oder Traineränderungen kommen.

Die Schweigepflicht bezüglich der Privatsphäre der KursteilnehmerInnen ist anzuerkennen. Etwaiger Zahlungsverzug wird dem gerichtlichen Mahnwesen zugeführt. Gerichtsstand ist das zuständige Gericht in Wien. Bei Abbruch oder Fernbleiben von Ausbildungen werden keine Kosten rückerstattet oder erlassen. In diesem Fall wird eine Gutschrift, welche für alle Angebote im Institut für ganzheitliches Erleben genützt werden kann, ausgestellt. Die Gutschrift ist nicht in bar ablösbar, jedoch übertragbar.

Alle Teilnehmer/innen erhalten eine Bestätigung über fachliche Fortbildung.
Diese wird für die gesetzlich vorgeschrieben Weiterbildung der Lebensberater/innen anerkannt.